Wir verwenden sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und den Inhalt der Webseite so interessant wie möglich zu gestalten.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Sie können die Einstellungen zum Speichern von Cookies Ihres Browsers ändern. Learn more

I understand

Nachrichten

Der PLC-PRIME-Konzentrator und der Schlüssel seines Erfolges

am .

Was bedeutet es für Netzbetreiber, auf einen vollständig zugelassenenPLC-PRIME-Konzentrator zurückgreifen zu können? Welcher PLC-PRIME-Konzentrator hat die unabhängigen Testverfahren des Instituts für Energietechnik (ITE) am erfolgreichsten durchlaufen?

In diesem Artikel wird deutlich, dass es neben einer vollständigen Zulassung ebenso wichtig ist, die bestmöglichen Ergebnisse bei einem Testverfahren zu erzielen, das von einer renommierten benannten Stelle wie ITE durchgeführt wird. Bei den Tests werden zudem die aus Sicht der Netzbetreiber wichtigsten Parameter besonders beachtet: dass der Konzentrator die maximale Verfügbarkeit der Zähler gewährleistet, unabhängig davon, wer der Hersteller dieser intelligenten Zähler ist.

Concentrador PLC PRIME SGE-PLC1000

PLC-PRIME-Konzentrator SGE-PLC1000 von CIRCUTOR
Vollständig zugelassen

Warum sind wir so sicher, dass der Konzentrator von CIRCUTOR vollständig Ihrem Bedarf gerecht wird?

  • Aufgrund der Ergebnisse des Tests STG-DG

    • Da der Konzentrator SGE-PLC1000 von CIRCUTOR durch die benannte Stelle DNV-GL (KEMA) ZUGELASSEN wurde: Das renommierte Prüflabor DNV-GL ist aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit innerhalb der PRIME Allianceim hohen Maße anerkannt und führt als einziges Prüflabor Zertifizierungen dieser Art durch.

  • Denn für CIRCUTOR ist ZUVERLÄSSIGKEIT ein ganz wesentliches Element: Der Konzentrator von CIRCUTOR bestand als erster Konzentrator die Tests mit 0% Fehlern. Wir bieten das robusteste und zuverlässigste Gerät des Marktes, was durch die Daten der unabhängigen Prüfstelle (DNV-GL (KEMA)  belegt wird.

  • Aufgrund der Testergebnisse durch ITE

    • Gemäß der Testergebnisse (ITE) bietet CIRCUTOR den BESTEN KONZENTRATOR DES MARKTES: Der Konzentrator SGE-PLC1000 wurde vor Kurzem einer Interoperabilitätsprüfung (A-Test) durch das Institut für Energietechnik (ITE) unterzogen, um die Funktionsweise des Systems unter Zuschaltung Hunderter von Energiezählern verschiedener Hersteller zu überprüfen und auf diese Weise ein Benchmarking der aktuell markterhältlichen Konzentratoren zu erhalten.

Der PLC-PRIME-Konzentrator ist vollständig zugelassen

Mit der vollständigen Zulassung des PLC-PRIME-Konzentrators SGE-PLC1000 von CIRCUTOR erhalten die Netzbetreiber ein Gerät, das maximale Zuverlässigkeit und Sicherheit bei der Datenerfassung und Verwaltung eines Netzes mit intelligenten Zählern bietet.

Dieser Konzentrator hat die erforderlichen Zertifizierungen gemäß PRIME Alliance erhalten und zudem verschiedene Prüfungen der Elektrizitätsversorgungsunternehmen bestanden.

Der PLC-PRIME-Konzentrator hat die durch DNV-GL (KEMA) durchgeführten Konformitätsprüfungen STG-DC von IBERDROLA bestanden

Was ist der STG-DC-Test?

Der Test STG-DC ist ein Verfahren, bei dem die Verwendung des Kommunikationsprotokolls zur Verständigung zwischen Konzentrator und dem verwendeten Telemanagementsystem (STG) des Versorgungsunternehmens geprüft wird.

Dabei wird die Telemanagementsoftware des Elektrizitätsversorgungsunternehmens simuliert, die eine Reihe von Anfragen an den Konzentrator übermittelt, und die Funktionsweise des Konzentrators überprüft.

interconexion-concentradorVerbindung des Konzentrators mit dem Zählernetz mittels PLC und STG-Systemen

Neben der vollständigen Zulassung des Gerätes ist CIRCUTOR aus diesem Grund der erste Hersteller, dessen Konzentrator SGE-PLC1000 mit PLC-PRIME-Technologie  zum Ablesen und Verwalten von intelligenten Energiezählern die Konformitätsprüfungen des Tests STG-DC bestanden hat. Nach einem langen Zulassungsverfahren, das von IBERDROLA festgelegt und standardisiert wurde, können wir stolz die vollständige Zulassung des Gerätes für PLC-PRIME-Anwendungen bestätigen.

Zusammenfassender Bericht des durch DNV-GL (KEMA) durchgeführten STG-DC-Tests von IBERDROLA zur Konformitätsbescheinigung des PLC-PRIME-Konzentrators von CIRCUTOR SGE-PLC1000

test-certificacion

Der Erhalt dieser Zertifizierung für den  PRIME-Konzentrator SGE-PLC1000 ist ein weiterer Fortschritt bei der Standardisierung und Interoperabilität des PRIME-Systems, das von einer großen Anzahl von nationalen und internationalen Netzbetreibern verwendet wird.

Der PLC-PRIME-Konzentrator hat die höchste Bewertung des „A-Tests“ erhalten, der von ITE durchgeführt wurde.

Die Prüfung von ITE beinhaltet eine Simulation der tatsächlichen Bedingungen eines Stromverteilungsnetzes mit zentralen Energiezählern, charakteristischen Leitungslängen, verschiedenen Dämpfungsstufen und Hinzufügen von Geräuschdämpfung.

Für CIRCUTOR waren die Ergebnisse zweifelsohne zufrieden stellend. Speziell in den beiden aus Sicht der Netzbetreiber wichtigsten Kategorien:

  • Der SGE-PLC1000 hat eine Bewertung von 100 % in Bezug auf die Topologie (bestmögliche Bewertung des Benchmarkings) erreicht, d. h., die Verbindung mit den Konzentrator konnte über die gesamte Testdauer von zwei Tagen ständig aufrechterhalten werden. Die offiziellen Ergebnisse durch ITE werden in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Topologie: Durchschnittliche Verfügbarkeit (verbundene Zähler) = 100%

disponibilidad-100

  • Bei langen Testzyklen hat der SGE PLC1000 einen durchschnittlichen Verfügbarkeitswert von 98,95% erreicht (>beste Bewertung des Benchmarkings). Während der langen Testzyklen erfolgt eine kontinuierliche und wiederholte Abfrage der Lastkurve der an den Konzentrator angeschlossenen Zähler. Die offiziellen Ergebnisse durch ITE werden in der folgenden Tabelle aufgeführt:

Lange Zyklen: Durchschnittliche Verfügbarkeit (verbundene Zähler) = 98,95%

disponibilidad-9895

Benchmarking comparativo de Concentradores PRIME

Zusammenfassung des vergleichenden Benchmarkings der Konzentratoren PRIME unter Berücksichtigung der zwei wichtigsten Kategorien der Elektrizitätsversorgungsunternehmen (Spalte A: PLC-PRIME-Konzentrator CIRCUTOR). Der Einfachheit halber wurden nicht relevante Daten entfernt.

Weitere Zertifizierungen, durch die das erforderliche Testverfahren für die Zulassung des Konzentrators vervollständigt wird, sind:

  • EN-50065, durchgeführt durch das akkreditierte Labor LABEIN. Im Zusammenhang mit den Prüfungen zur Signalübertragung des Niederspannungsnetzes im Frequenzband von 9-95 kHz (Band A PRIME)

  • PRIME-Test durch DNV-GL (KEMA). Interoperabilitätsprüfung auf PRIME-Ebene.

  • Mechanische, elektrische und klimatechnische Prüfungen durch die akkreditierten Laboratorien APPLUS und LRIC.

Schlussfolgerungen für Netzbetreiber und Elektrizitätsversorgungsunternehmen

Um eine korrekte Lesung des Zählernetzes vornehmen zu können, müssen die Netzbetreiber und Elektrizitätsversorgungsunternehmen gewährleisten, dass die PRIME-Konzentratoren über Folgendes verfügen:

  • Eine vollständige Zulassung durch PRIME Alliance,

  • die besten Resultate in einem Testverfahren, das von einer renommierten unabhängigen Einrichtung durchgeführt wurde.

  • Bei den Tests werden zudem die aus Sicht der Netzbetreiber und Elektrizitätsversorgungsunternehmen wichtigsten Parameter besonders beachtet: die maximale Verfügbarkeit der Zähler, unabhängig davon, wer der Hersteller dieser intelligenten Zähler ist.

Wie in diesem Artikel bereits erwähnt wurde, erfüllt derPLC-PRIME-Konzentrator SGE-PLC1000 von CIRCUTOR vollständig diese Anforderungen.

pdf Diesen Artikel im PDF-Format herunterladen

Seminar über Blindleistung im Bildungszentrum Escola de Treball in Barcelona

am .

Am 17. März veranstaltet CIRCUTOR im Bildungszentrum Escola de Treball in Barcelona ein Seminar über „Blindenergie und neue Kompensationstechnologien, das von dem Experten für Netzqualität Victor Castrillo Martínez geleitet wird.

Das Seminar soll dieNotwendigkeit zur Optimierung des Stromverbrauchs und die damit verbundenen Einsparungen für den Benutzer näher behandeln. Damit verbundene Themen sind die Notwendigkeit der Einsparungen seitens der Benutzer, mögliche Projekte und Maßnahmen und die Berufsmöglichkeiten, die im Rahmen dieses dynamischen Marktes geschaffen werden. Das Seminarprogramm ist sehr abwechslungsreich gestaltet und umfasst theoretische und praktische Inhalte und darüber hinaus echte Fallstudien des Seminarleiters.

Die Themen werden sein:

• Kosten und Kostenfaktoren von Anlagen
• Was ist Blindleistung?
• Beispiel einer Anlage
• Tarife der Stromrechnung 
• Abrechnung von Blindleistung
   bzw. Wie wird die Blindleistung abgerechnet?
• Teile einer Kondensatorbatterie und wie sie bestimmt werden 
   oder Berechnung von Kondensatorbatterien anhand der Rechnungen
• Warum werden die Kondensatoren für 440 V ausgelegt? 
• Arten der Kompensation 
• Kompensation in MS-Netzen

Die Seminarinhalte können auch durch die technische Dokumentation über Blindstromkompensation auf der Webseite von CIRCUTOR und durch Videos wie z. B. den Youtube-Beitrag über eine Kondensatorbatterieanlage vertieft werden.

seminario-escola-treball

Victor Castrillo Martínez ist ein Experte für Netzqualität von CIRCUTOR, der bereits seit über 17 Jahren Projekte im Zusammenhang mit der Blindstromkompensation in Nieder- und Mittelspannungsnetzen, Verringerung oder Beseitigung von elektrischen Oberschwingungen, Inbetriebnahme von Anlagen, Schulungen für Unternehmen und Netzbetreiber der Strombranche leitet.

CIRCUTOR lädt Sie zur kostenlosen Teilnahme an den regelmäßig veranstalteten Online- und Vor-Ort-Schulungen ein. Für die Anmeldung besuchen Sie bitte den Schulungskalender, der regelmäßig auf unserer Webseite aktualisiert wird.

baterias-plus-circutor

Nutzen Sie die Vorteile des neuen Stromtarifs nach Stunden mit CIRCUTOR

am .

factura-electrica 

Am 8. Februar wurde die Nachricht über die tariflichen Änderungen der elektrischen Energie veröffentlicht. Demzufolge werden die Kosten nicht durch vierteljährliche Elektrizitätsauktionen, sondern stundenweise festgelegt. Auf diese Weise kann ein Benutzer seinen Energieverbrauch mit einem intelligenten Energiezähler stundenweise, entsprechend dem Tarif der jeweiligen Tageszeit, abrechnen.

Für Verbraucher, denen ihre Stromabrechnung am Herzen liegt und die über keinen intelligenten Energiezähler verfügen, wird der durchschnittliche Tagespreis des Großhandelsmarktes angewendet.

Wie bereits von den Regierungsverantwortlichen mitgeteilt wurde, kann dies für den Endverbraucher eine Mindesteinsparung von 3% bedeuten, was allerdings weitgehend von der Situation des Stromgroßhandelsmarktes und davon abhängt, ob man über einen intelligenten Stromzähler verfügt oder nicht.

CIRCUTOR bietet eine Produktpalette von intelligenten Elektrizitätszählern (fernverwaltbar/PLC) gemäß der Anforderungen des Königlichen Dekrets 1110/2007 für Benutzer mit Vertragsleistungen von 15 kW, was dem Profil der meisten häuslichen Anwender entspricht.

Um die Vorteile dieses neuen Stromtarifs nutzen zu können, ist ein intelligenter Energiezähler von CIRCUTOR erforderlich, den man auf Anfrage von seinem Stromversorgungsunternehmen erhalten kann. Die Einrichtung dieses Elektrizitätszählers macht sich je nach Mietpreis des Gerätes durch das Stromversorgungsunternehmen und dem monatlichen Stromverbrauch bereits nach 8 bis 18 Monaten bezahlt.

CIRCUTOR bietet auch eine umfangreiche Palette an Produkten zur Einsparung von Stromkosten durch Eigenverbrauch, die sich an die jeweiligen Verbraucher, Gebäude oder Nachbarschaftsgemeinschaften anpassen lassen.

  CIRWATT-B200RCP

 

Digitaler Multifunktions-Einphasenzähler CIRWATT

CIRWATT B 200 RCP ist ein digitaler Multifunktions-Einphasenzähler der Klasse B bei der Messung von Wirkleistung und Klasse 2 bei der Messung von Blindleistung.

Das Gerät erfüllt die Anforderungen der europäischen Rechtsvorschriften über Elektrizitätszähler (MID) EN 50470-1 und EN 50470-3, sodass diese Zähler für den Einbau in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft zugelassen sind.

Es bietet die Möglichkeit der Kommunikation PLC / PRIME (Power Line Carrier) über das Stromnetz gemäß den Anforderungen des Königlichen Dekrets 1110/2007. Zudem umfasst das Gerät ein Abschaltelement, mit dem der Benutzer den Versorgungsbedarf kontrollieren und mittels PLC-Kommunikation sogar fernverwalten kann.

Kataloge:

- Multifunktions-Energiezähler: es en

 

Sind alle Kondensatorbatterien geeignet?

am .

Der Einbau einer Kondensatorbatterie stellt eine wesentliche Änderung der elektrischen Anlage dar; diese Änderung kann bei der Auswahl einer falschen Kondensatorbatterie aufgrund von Oberschwingungen das gesamte System aus dem Gleichgewicht bringen;

  • Warum sind nicht alle Batterien im gleichen Maß für die Blindstromkompensation geeignet?  Die Bedeutung eines geeigneten Bandstoppfilters
  • Die Verbesserung der Energieeffizienz mit Kondensatorbatterien
  • Die Bedeutung der Abstimmungsfrequenz der Kondensatorbatterien
  • Bandstoppfilter und ihre Wirkung auf die Installation
  • Andere Auswirkungen der Filterabstimmung
  • Schlussfolgerungen für die richtige Auswahl der Kondensatorbatterien
 

Klicken Sie hier, um den vollständigen Artikel zu lesen:  Sind alle Kondensatorbatterien geeignet?

 

Sofortiger Eigenverbrauch: Yes we can!

am .

Die jüngsten Änderungen der Gesetze zur Regelung des Elektrizitätssektors und der ständige Anstieg der Energiekosten für die Familien und auch für die industriellen Stromverbraucher haben das Interesse an Photovoltaik-Solaranlagen für den Eigenverbrauch gesteigert. Obwohl die Möglichkeiten der wirtschaftlichen Einsparungen im Zusammenhang mit diesen Systemen noch weitgehend unbekannt sind, gibt es immer mehr Fachleute, die Anlagen dieser Art installieren.

autoconsumo-instantaneo

Übersicht Photovoltaik-Solaranlage

Dank der bereits von verschiedenen technischen Einrichtungen unter Beteiligung von CIRCUTOR durchgeführten Eigenverbrauchsprojekte werden Gesprächsrunden wie das heutige Treffen vom 12. März am Geschäftssitz von CIRCUTOR veranstaltet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden verschiedene Erfolgsgeschichten über PV-Anlagen für den Eigenverbrauch behandelt und interessante Details über die gesetzgeberischen, technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen besprochen. Zu den Teilnehmern gehört auch María Josep Díaz Meng, derzeitige Leiterin der Zulassungsbehörde für Elektroinstallationen der Abteilung für Unternehmen und Beschäftigung des Ministeriums für Energie, Bergbau und Sicherheit.

Weitere Einzelheiten über diese Veranstaltung können Sie in unseren Seminarkalendern nachlesen.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR und bei Linkedin nachlesen.
Für nähere Informationen und Beispiele zu PV-Solaranlagen für den Eigenverbrauch können Sie hier unseren speziell dafür eingerichteten Bereich besuchen.

Wie kann das Energiemanagement in Sportstätten verbessert werden?

am .

Die erste Schulung EFISport über Energiemanagement in Sportstätten findet vom 21. Januar bis zum 25. Februar in L’Hospitalet de Llobregat (Barcelona) statt. CIRCUTOR nimmt an dieser Schulung als Referent des Bereiches Energieeffizienz teil.

Diese Schulung wird seit 2012 mithilfe von INDESCAT (katalanischer Cluster der Sportindustrie) organisiert und bietet einen Rundumblick zu dem Thema Energie und Energieeffizienz mit zwei Schwerpunktbereichen: Der Energiemarkt und die Energieeffizienz.

Da die Energiekosten beim Betrieb von Sportstätten den zweitgrößten Kostenanteil darstellen, ist ein effizientes Energiemanagement in dieser Art von Einrichtungen unerlässlich. Mit der richtigen Analyse und Verwaltung können erhebliche Einsparungen bei den Energiekosten der Sportstätten erreicht werden.

Die Schulung richtet sich sowohl an die Betreiber dieser Anlagen als auch an die Leiter und Verantwortlichen der Instandhaltung. Inhaltlich werden Themen wie die Planung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen und die Kontrolle des Energieverbrauchs mit zwei Schwerpunktbereichen behandelt: „Energiemarkt: Beschaffung und Rationalisierung der abgerechneten Leistungen“ und „Energieeffizienz: Planung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen“.

Das Programm ist sehr lösungsorientiert und konzentriert sich auf den Austausch von Erfahrungen und die Veranschaulichung anhand von Projekten, die CIRCUTOR entweder aktuell durchführt oder bereits abgeschlossen hat.

Die Themenbereiche sind:
• die aktuelle Energiesituation und die Wettbewerbsfähigkeit,
• Energiebeschaffung,
Energieaudits,
Rechtsvorschriften,
Zertifizierung und Zuschüsse,
• Planung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen,
Energieeffizienztechnologien,
• Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVU),
• Wartungs- und Energiemanagement in Sportstätten,
• und Fallstudien der Umsetzung von Maßnahmen und Ergebnisse.

In der letzten Sitzung wird abschließend eine Arbeitsgruppe gebildet und es wird eine Sportanlage besucht, um die verschiedenen umgesetzten Maßnahmen der Energieeffizienz- und -einsparungen vor Ort kennenzulernen.

 

Neue Impulse für Elektromobilität mit Recargo und E.ON

am .

Der Energiekonzern E.ON wurde bei der Preisverleihung der „100 besten Ideen“ für das Projekt des Ladesystems für Elektrofahrzeuge „Recargo“ ausgezeichnet. Dieses Projekt ist in Zusammenarbeit der Unternehmen Urbaser und CIRCUTOR entstanden und wurde bereits im dritten Jahr in Folge mit dem Preis für Elektromobilität ausgezeichnet.

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine in Europa innovative Lösung zur Verwaltung der Ladestationen für Elektrofahrzeuge von Unternehmen unter Nutzung der Sonnenenergie für den direkten Eigenverbrauch. Das Projekt wurde bei Urbaser mit technischer Unterstützung durch CIRCUTOR ausgeführt.

Instalaciones del proyecto “Recargo” en la planta de Urbaser (Barcelona)

Bild der Anlagen des Projekts „Recargo“ im Werk von Urbaser (Barcelona)

Optimale Ergebnisse bei PV-Ladeanwendungen

PV-Ladesysteme ermöglichen monatliche Einsparungen von 3200 Euro, was einem jährlichen Ertrag von 4,5 % der Investition entspricht und zudem die CO2-Emissionen eines Jahres um fast eine Tonne reduziert. Auf diese Weise werden nicht nur wirtschaftliche Einsparungen, sondern auch eine rationelle Nutzung von Energie und eine effizientere und umweltfreundlichere Durchführung der betrieblichen Abläufe erreicht.

Wie ist die technische Lösung zum Aufladen von Fahrzeugen?

Zur Steuerung der PV-Erzeugung und der Energienutzung wurden Geräte zum Messen und Überwachen von Energie verwendet (EDS und EDS 3G, Leistungsanalyser CVM von CIRCUTOR). Sobald die Daten der Messungen verfügbar sind, werden die Informationen analysiert und mithilfe der Energiemanagementsoftware PowerStudio SCADA kontrolliert.

Informe de Energía con las energías generadas y consumidas
Der Energiebericht beinhaltet die erzeugte und verbrauchte Energie der verschiedenen Anlagenelemente und Angaben zur erzeugten oder verbrauchten Gesamtenergie innerhalb eines bestimmten Zeitraums.

Solar-Kit: Eigenverbrauchslösung für Anlagen aller Art

Durch die Entwicklung modularer Solarmodulsysteme (Solar-Kit für Eigenverbrauch) bietet CIRCUTOR seinen Kunden Lösungen für den direkten Eigenverbrauch, mit denen erhebliche Energieeinsparungen möglich sind. Diese Lösungen sind speziell für kleine und mittelgroße Anlagen konzipiert und über die normalen Handelskanäle verfügbar. Sie umfassen auch die Komponenten, die benötigt werden, um die geltenden Vorschriften in Bezug auf Photovoltaik-Anlagen für den direkten Eigenverbrauch zu erfüllen.

Jornada dimensionado de instalaciones de autoconsumo con energía solar fotovoltaica
Bild der zweiten Tagung über die Dimensionierung von Anlagen für den Eigenverbrauch von PV-Solarenergie bei CIRCUTOR am 21. März.

 

Aufgrund des wachsenden Interesses an direkten Eigenverbrauch in Spanien veranstaltet CIRCUTOR Informationstage über Eigenverbrauch und Fortbildungen, um technisches Personal und Entwicklungsleiter dieser Anlagen zu unterstützen. Die Termine der Tagungen und Fortbildungen können in der entsprechenden Rubrik der Webseite von CIRCUTOR nachgelesen werden. Es steht ebenfalls ein Leitfaden für die Genehmigung von Photovoltaik-Solaranlagen für den Eigenverbrauch zur Verfügung. Oder kontaktieren Sie CIRCUTOR unter der E-Mail central@circutor.com.

Außerdem können Sie unsere Nachrichten auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR und Linkedin lesen.
Für weitere Informationen über Anlagen für den Eigenverbrauch können Sie hier die entsprechende Rubrik aufrufen.

 

1. Hersteller mit Zulassung durch STG-DC-Konformitätsprüfung für PRIME-PLC-Konzentratoren

am .

CIRCUTOR ist der erste Hersteller von PLC-Konzentratoren mit PRIME-Technologie, der erfolgreich die Konformitätsprüfungen der Funktionsschicht und der Remote-Management-System-Kommunikation unter Verwendung des von IBERDROLA entworfenen und standardisierten Prüfprotokolls STG-DC Test bestanden hat.

Ausgestellt wurde die Zertifizierung durch die benannte Stelle DNV-GL, ein aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit führendes und renommiertes Prüflabor, das innerhalb der PRIME Alliance in hohem Maße anerkannt ist und als einziges Prüflabor Zertifizierungen dieser Art durchführt.

Der Erhalt dieser Zertifizierung für den Konzentrator SGE-PLC1000 ist ein weiterer Fortschritt bei der Standardisierung und Interoperabilität des PRIME-Systems, das von einer großen Anzahl von nationalen und internationalen Netzbetreibern verwendet wird.

Mit dem gleichen Ziel wurde der Konzentrator SGE-PLC1000 vor Kurzem einer Interoperabilitätsprüfung durch das Technologische Institut für Energie ITE unterzogen, um die Funktionsweise des Systems unter Zuschaltung von 352 Energiezählern verschiedener Hersteller zu überprüfen, wobei bei langen Testzyklen eine Verfügbarkeit von 98,95% bzw. in Bezug auf die Topologie von 100% erreicht werden konnte.

Durch diese Maßnahmen im Rahmen der Entwicklung, Zulassung, Bewertung und des Benchmarkings konnte CIRCUTOR seinen Konzentrator SGE-PLC1000 in qualitativer Hinsicht als besten Konzentrator des Marktes positionieren.
Diese Ergebnisse sind das Resultat einer großen Leistungsfähigkeit bei der Entwicklung und Industrialisierung und umfangreicher technischer, personeller und wirtschaftlicher Investitionen und stehen vollkommen im Einklang mit der Unternehmensphilosophie: Entwicklung von Innovation und Technologie für integrale Lösungen des Elektrizitätsmarktes.

 

sge-plc1000

 

Konzentrator SGE-PLC1000

Der Konzentrator dient dazu, an ein Niederspannungsnetz angeschlossene Einphasen- oder Dreiphasen-Elektrizitätszähler zu lesen.

In der Regel werden die Konzentratoren PRIME SGE-PLC1000 oder SGE-PLC50 innerhalb der Transformatorstation eingerichtet und dreiphasig an das Niederspannungsnetz angeschlossen, sodass sie für die Fernverwaltung der Energiezähler verwendet werden können. Dies ermöglicht das Lesen der Zählerdaten oder die Ausführung von Funktionen dieser Geräte, um z. B. Tarife zu ändern oder das Abschaltelement zu betätigen.

Kataloge:

- Telemanagement-Lösungen PRIME: es en

 

EXPOALCALDIA: Schutz- und Steuergeräte für öffentliche Beleuchtungseinrichtungen

am .

 „CIRCUTOR stellt auf der Messe EXPOALCALDIA seine Produkte für Energiemanagement und Lösungen für öffentliche Beleuchtungseinrichtungen vor“

Vom 4. bis 6. März 2014 wird die fünfte Ausgabe der Messe EXPOALCALDIA in Saragossa (Spanien) veranstaltet, die der Ausstellung von Ausrüstungen und Dienstleistungen für Gemeinden und lokale Behörden gewidmet ist.

CIRCUTOR präsentiert sein neues System CirLamp für die Punkt-zu-Punkt-Steuerung und Regelung von Beleuchtungseinrichtungen. Das System wurde basierend auf der PLC-Kommunikation über das Stromnetz (power line communication) zwischen der Schalttafel und den Beleuchtungselementen entwickelt und reguliert entsprechend der jeweiligen Einstellungen die einzelnen Beleuchtungspunkte.

Die angeschlossenen Beleuchtungspunkte des Systems (Knoten) übermitteln sämtliche Informationen über Fehlfunktionen der Beleuchtungselemente separat an das Managementsystem: durchgebrannte, flackernde Lampen, unterbrochener Kondensator und sogar die voraussichtliche Lebensdauer der einzelnen Lichtpunkte.

Das System CirLamp und die Lösungen für den Bereich der intelligenten Fehlerstrom-Schutzeinrichtung verbessern die Rationalisierung der Energiekosten durch automatische Einschaltung und Abschaltung der Beleuchtungselemente und sorgen auf diese Weise für eine höhere Lebensdauer der Lampen. Gleichzeitig werden Wartungskosten reduziert und Kosten für einen nächtlichen Überwachungsdienst zur Erkennung von Störungen vermieden.

Neben vielen anderen interessanten Produkten stehen bei dieser Veranstaltung insbesondere die Lösungen für Differzialschutzanwendungen im Vordergrund, die den Besuchern in Form der neuen Baureihe der superimmunisierten Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen RGU2 und der neuen Kompaktgeräte mit automatischer Wiedereinschaltung RECmax vorgestellt werden.

logo_Expoalcaldia

Klicken Sie hier, um eine kostenlose Einladung zur EXPOALCALDÍA zu erhalten:

Für weitere Informationen besuchen Sie uns bitte an unserem Stand, wo wir Sie gerne beraten werden:

Halle 6
Stand F18

EXPOALCALDIA
Messe in Saragossa
Autobahn A-2, km 311
50012 ZARAGOZA

circutor32x32

Kontakt

CIRCUTOR, SA
Vial Sant Jordi s/n, 08232
Viladecavalls (Barcelona) Spain
Tel: (+34) 93 745 29 00
Fax (+34) 93 745 29 14

Technischer Service

(+34) 93 745 29 19

SAT

© 2015 circutor.com. Alle Rechte vorbehalten.